Hundling – Wofür?

Die Gretchenfrage eines jeden Sängers „Wofür sing ich eigentlich?“ ist auch übertragbar auf alle anderen Berufsgruppen. „Warum mach‘ ich das Ganze eigentlich?“ Live-Aufzeichnung in der Milla, München am 18.05.2017 mit den Gastmusikern Otto Staniloi am Sax und Heinz Dauhrer an der Trompete.

Da Hundling
Folk, Rhythm’n Blues, Rock und Reggae. Hinterkünftig-romantisch, boshaft-philosophisch, bairisch-virtuos, live eine Wucht! Ois Chicago!

Der Hundling, das ist der Münchner Phil Höcketstaller, ein Bazi, ein musikalischer Strawanzer, ein bairischer Bluesman auf „da Roas“. Egal wo es ihn auch hin verschlägt, er findet stets etwas Interessantes zu entdecken. Mal rock’n rollig, mal folkig, mal funky oder offbeat-lastig streift der Gitarrist, Sänger und Songwriter mit seinen bairischen Texten durch ein Revier, das von München-Untergiesing bis Chicago reicht, das Große im Kleinen suchend, vom Alltäglichen ausgehend ins Philosophische driftend.

Unterstützt wir Phil Höcketstaller von einer hochkarätigen Band aus der Münchner Jazz- und Blues Szene. Allesamt virtuos an ihren Instrumenten, vertraut mit leisen wie lauten Stimmungen, von der Ballade bis zu wildem Rock’n Roll, verwandeln sie jeden Konzertsaal mir nix dir nix in einen brodelnden Hexenkessel.

Besucht den Hundling im Netz
www.hundling.net

Schreibe einen Kommentar